Magie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Magie

Beitrag  Copyfotze am Mi 04 Feb 2015, 23:56

Die magische Welt wir auch als die Magiergesellschaft bezeichnet und deren Existenz wird vor den normalen Menschen geheim gehalten. Die Magiergesellschaft hat ihre eigenen Gesetze, Macht- und Politikstrukturen, die aber mit denen der normalen Menschen harmoniert. Denn Ziel der magischen Welt ist es, die Menschen zu beschützen und ihnen zu helfen.
Es gibt Magier-, Hexen- und Waffenmeister.  Doch weg ein Meister zu werden ist lang. Man muss erst eine magische Akademie besuchen und erfolgreich abschließen, bevor man sich selber so nennen kann.
In der Regel darf man im Alter von 10 Jahren in die Akademie eintreten und macht 10 Jahre darauf den Abschluss (ca. im Alter von 20 Jahren).


Magieklassen

Magier/Hexen
[Magier und Hexen unterscheiden sich nur im Geschlecht. Es geht hierbei wirklich nur um die Abtrennung von männlich und weiblich.]
Sie sind auf die Anwendung von reiner Magie spezialisiert. Sie können mit bloßen Händen oder aber auch mithilfe von Stäben Magie ausüben. In der Regel ist es so, dass sie sich auf zwei Teilgebiete der Magie stützen. Natürlich gibt es auch viele, die auch noch ein drittes hinzunehmen, aber  selten gibt es Talente, die alle Teilgebiete der Magie perfekt beherrschen.

Waffenträger
[Die Waffe des Trägers hat einen Namen, auf den sie „hört“.]
Sie nutzen in erster Linie ihre magischen Waffen. Ihre Waffen sehen aus wie gewöhnliche Waffen, sind aber viel mächtiger. Mithilfe der Magie ist es denn Waffenträgern möglich ihre Fähigkeiten als auch die der Waffe zu verstärken. Sie können beispielsweise die Eigenschaften der Waffe manipulieren, sodass sie diese zu ihrem Vorteil nutzen können. Waffenträger sind in der Lage ihre Waffe jederzeit herbeirufen, sodass sie diese nicht ständig mit sich herumtragen müssen.




Magie – Wie funktioniert sie?

In der Akademie haben die Magieanwender die Chance das komplexe System zu verstehen. Um die Magie an sich beschreiben zu können und wie überhaupt Magie eingesetzt werden kann, muss man erst mal von einem Menschen ausgehen, der mit magischer Energie geboren wird.
Es ist von Geburt an bestimmt, ob jemand überhaupt ein Magieanwender werden könnte. Denn der Körper dient der Magie als eine Art Gefäß in die die ganze magische Energie zur Verfügung steht.
Aber die magische Energie findet man nicht gesammelt und konzentriert an einem bestimmten Ort im Körper, sondern verteilt. Man unterscheidet verschiedenen Formen von magischer Energie, die an bestimmten Ort des Körpers sind. Die verschiedenen Formen der magischen Energie werden im Folgenden einzeln erläutert.


Der Geist
Diese magische Energie sammelt sich im Kopf und ist die wichtigste Form. Mit ihr ist es überhaupt erst möglich, dass Magie eingesetzt werden kann, weil im Gehirn die Energien kanalisiert werden und dann erst als Zauber nach außen gelangen.

Der Antrieb
Diese Form der Energie findet man im Bereich der Beine. Sie ist wichtig für alle Arten von Zauber, die Bewegung oder ähnliches erfordern. Die Antriebs-Energie wird fast immer gebraucht, wenn Zauber ausgeführt werden.

Die Ruhe
Hier spricht man von einer besonderen Form der Energie. Die Ruhe-Energie teilt sich nämlich mit der Geist-Energie den Platz im Kopfbereich. Sie ist wesentlich kleiner und erfordert viel Training, um gezielt darauf zugreifen zu können. Diese Energie sitzt deswegen im Kopf, weil Konzentration, Ordnung und Ruhe eine große Rolle spielen, um einen Zauber erfolgreich ausführen zu können.
Bei der Kanalisierung der benötigten Energie im Kopf fließt auch immer einer Teil dieser Energie mit rein.

Das Leben
Lebens-Energie findet man konzentriert im Brustbereich und wird vor allem gebraucht, wenn man Element-oder Waffenzauber ausführt. Natürlich fließt diese Energie oft mit in andere Zauber mit ein, aber größtenteils wird sie eben für die speziellen Teilbereiche genutzt.

Die Verbindung
Diese Energie befindet sich in den Armen und wird oftmals für Zauber verwendet, bei denen direkter Kontakt von Nöten ist. Natürlich ist dies nicht immer der Fall. Verbindungs-Energie spielt auch eine Rolle bei Übertragungszaubern oder Ähnlichem.

Die Stimme
Der Name dieser Energie kommt hauptsächlich daher, dass man diese Energie im Bereich des Halses findet. Damit sollte im übertragenen Sinne gemeint sein, dass sie Stimme etwas nicht Sichtbares ist. Und damit wird im Prinzip erklärt, wann diese magische Energie zum Einsatz kommt. Für Zauber eben, die jetzt an sich nichts Materielles nach Außen abgeben, verändern oder bewirken.


Je nachdem, auf welche Teilbereiche man sich spezialisiert, dementsprechend werden dann diese magischen Energien trainiert und somit auch die Menge an Energie an den Stellen im Körper erhöht.
Die magischen Energien werden selten nur einzeln abgerufen und werden in der Regel immer kombiniert verbraucht. Je nachdem, welche Zauber ausgeführt wird.
Im Laufe der Zeit und mit gutem Training, kann sich ein Magieanwender eine große Menge an magischer Energie aneignen und auch erfolgreich neue Zauberkombinationen erschaffen.

_________________
Even in the darkness every colour can be found.
ava by my beloved Muffin aka Mondfell (:
avatar
Copyfotze
The Significant other Gay

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : random Parallelwelt

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten