Magische Teilbereiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Magische Teilbereiche

Beitrag  Copyfotze am Do 05 Feb 2015, 00:07

In der Akademie erlernen die Schüler die Anwendung und die Zusammenhänge der Magie, um diese später als Meister richtig und für das Wohl der Menschen einsetzten zu können. Die Magie an sich hat viele verschiedene Teilbereiche, auf die man sich aber nicht alle stützt.


Grundmagie

[Baustein für die dann folgenden Teilbereiche]
Die Grundmagie ist das allererste, was ein Schüler erlernen muss. Dabei lernen sie, wie Magie an sich funktioniert und wie sie sie anwenden können. Außerdem gehören dazu Basiszauber, die jeder können soll, egal welche Spezialisierungen man als Meister hat.
Z.B: einfache Telekinese, Telepathie, Magiespeicherung, lesen von magischen Schriften, einfache Schutz-und Angriffszauber, etc…

Heilmagie
[Heilung, Flüche und Heiltränke]
Die Heilmagie darf nicht unterschätzt werden. Meister, die perfekt darin sind, sind nur schwer klein zu bekommen. Denn die Heilmagie beschäftigt sich mit Zaubern, die Wunden heilen, Krankheiten kurieren, Flüche auferlegen oder aufheben sowie dem Herstellen von Heil-und Zaubertränken.
Dieser Bereich der Magie ist einer, der sehr viel Begabung und Aufmerksamkeit erfordert, da viele Zauber sehr komplex sind und ein kleiner Fehler verheerende Folgen haben kann.
Manche Meister sind so pfiffig, dass sie sich selber Tränke brauen, die sie aktiv in einem Kampf einsetzen können.

Offensive Magie
[Angriffszauber, Physische Zauber]
Dies ist ein stark vertretener Teilbereich auf den sich viele stützen. Mit dieser Art der Magie setzt der Anwender hauptsächlich Zauber ein, die auch Schaden zufügen können oder aber auch Gegenstände zerstören. Aber es muss ja nicht immer nur Schaden oder Zerstörung sein. Mit der offensiven Magie können auch physische Eigenschaften verändert werden, um beispielsweise Stein oder anderes Material zu Formen oder in einen anderen physikalischen Zustand zu versetzen.

Defensive Magie
[Schutzzauber, magische Barrieren]
Mit dieser Magie kann man sich selber vor anderen Zaubern schützen oder Kraftfelder beziehungsweise Barrieren erschaffen, um Personen, Gegenstände oder bestimmte Gebiete vor bestimmten Zaubern zu schützen oder einfach unauffindbar werden zu lassen.
Man kann aber mit dieser Art von Magie auch Zauber auf Personen, Tier oder Gegenstände auferlegen, sodass sie für eine gewisse Zeit nicht mehr weiter auf Magie reagieren.

Unterstützende Magie
[Personen, Tieren oder Gegenständen werden Fähigkeiten verliehen]
Mithilfe der unterstützenden Magie können die Anwender Gegenstände manipulieren und auch ihre Eigenschaften verändern. Dies mag jetzt der offensiven Magie recht ähnlich klingen, aber die beiden unterscheiden sich in einem Punkt: Bei der unterstützenden Magie, wird nicht auf die äußerliche Veränderung abgezielt, sondern hauptsächlich auf die Eigenschaften, die man mit dem Zauber verändern kann. Zum Beispiel kann damit ein Gegenstand glühend heiß oder auch eiskalt werden, anstatt ihn in seinem äußerem Aussehen und Form zu verformen.
Das gleiche gilt dann auch für Personen und Tiere. Ihnen können dann körperliche Fähigkeiten verliehen werden, die durch einen Zauber enorm gesteigert werden.

Elementare Magie
[Magische Elemente: Feuer, Wasser, Eis, Erde, Luft, Blitz, Licht, Finsternis]
Mit den letzten zwei Teilbereichen werden Bereiche erklärt, die in sich sehr speziell sind, da sie nur von bestimmten Anwendern praktiziert werden.
Die elementare Magie kann nur von Hexen und Magier genutzt werden und können, wenn sie sie denn beherrschen, damit mächtige Zauber wirken. Viele spezialisieren sich dabei auf Elemente, die sich selber gut kombinieren können, um damit effektive Resultate erzielen zu können.
Nach dem großen Krieg wurde das Element der Finsternis offiziell verboten und als höchst gefährlich eingestuft und darf somit und keinen Umständen angewendet werden. Benutzung jener Magie kann mit schweren Strafen einhergehen.

Waffenkunst
[Führung einer magischen Waffe]
Die Waffenkunst ist eine Sparte der Magie, die nur von Waffenträgern angewendet wird. Bei dieser Magie ist die magische Waffe von größter Bedeutung, die ein Waffenträger führt.
Magische Waffen sind Einzigartig und jede Waffe hat einen Namen auf den sie hört. Nur ihr Träger kann die Waffe nutzen und Rufen.
Mithilfe der Waffen ist es dem Träger erlaubt Zauber mit ihren Waffen zu kombinieren, nur dass sie dafür nicht viel Konzentration aufwenden müssen, da Träger und Waffe als eins harmonieren.

_________________
Even in the darkness every colour can be found.
ava by my beloved Muffin aka Mondfell (:
avatar
Copyfotze
The Significant other Gay

Anzahl der Beiträge : 199
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : random Parallelwelt

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten